Showing 21 - 40 of 74 locations

Technologie, Naturwissenschaften und das damit verbundene Know-how sind unverzichtbar für eine Schweizer Wirtschaft, die auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb bestehen soll. Der demografische Wandel und die grosse Berufsvielfalt machen es immer schwieriger, genügend talentierten Nachwuchs zu finden. Vor allem hochqualifizierte Fachleute wird es auch in Zukunft brauchen, damit der Denk-, Entwicklungs- und auch der Werkplatz Schweiz erhalten werden kann und sich anspruchsvolle Industriezweige wie Elektronik und Technik, Pharmazie und Chemie weiterhin erfolgreich positionieren sowie entfalten können. Das Projekt tunZentralschweiz.ch wirkt dem Fachkräftemangel entgegen. Seit 2010 wurden zwölf erfolgreiche tun-Erlebnisschauen an den Standorten Basel, Bern, Solothurn, St. Gallen und Zürich durchgeführt.

Projekt Kategorie: Bildung, Wirtschaft
Finanzierung: Ausstehend

Die Stiftung Sternwarte Uecht baut zusammen mit dem weltbekannten Architekten Mario Botta und dem Astronomischen Institut der Universität Bern ein Ausnahmeprojekt, ein professionelles und tageszeitunabhängiges Observatorium. Zum einen dient das Projekt der erweiterten astronomischen Forschung und zum anderen bietet es der breiten Öffentlichkeit Zugang zur Weltraumbeobachtung. Berühmte Architektur, modernste interaktive Multimedia-Wissensvermittlung, eine zukunftsweisende Energieversorgung, ein attraktives Ausflugsziel mit Astronomie-Erlebniswelt und nachhaltig gestaltetem Astropfad sowie ein Elektrobus, der ein astronomisches Gesamterlebnis von Tür zu Tür bietet, runden das Angebot ab. Kurz, das Botta-Observatorium ist ein Leuchtturmprojekt mit grenzüberschreitender Ausstrahlung, das Spitzenforschung mit berühmter Architektur vereint. Namhafte Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft setzen sich aktiv für das innovative Vorhaben ein, das bei den Behörden und der Bevölkerung auf eine hohe Akzeptanz Weiter lesen...

Projekt Kategorie: Gebäude, Kultur, Wissenschaft
Finanzierung: Ausstehend

Das Projekt stellt ausgewählte Werke dreier berühmter Komponistinnen des Barock vor und wirft ein erhellendes Licht auf das Leben dieser Frauen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: Antonia Padoani Bembo und Elisabeth Claude Jacquet de la Guerre als bewunderte Talente am glänzenden Hof Ludwigs XIV., Barbara Strozzi als Kurtisane in Venedig und Mutter verschiedener Kinder von verschiedenen Männern – alle drei lebten auf ihre Weise ein autonomes Leben in grosser Kreativität, Kraft und Freiheit in einer Gesellschaft, die von Männern dominiert war.

Projekt Kategorie: Kultur, Musik
Finanzierung: Ausstehend

1. Projektantrag Mit vorliegendem Gesuch wird ein Antrag auf eine (Teil-)Finanzierung des Buchprojekts „Der Kampf um das Schweizer Bankgeheimnis. Eine hundertjährige Dialektik von Kritik und Rechtfertigung“ gestellt. Es wird damit erstmals eine historisch fundierte Aufarbeitung der jüngsten Finanzplatzgeschichte geleistet und gezeigt, weshalb die Schweiz ihr Bankgeheimnis gegenüber dem Ausland aufgeben mussten und warum die Schweizer Banken im Steuerstreit mit den USA bis dato über 6 Mrd. Dollar Busse bezahlen mussten.

Projekt Kategorie: Literatur
Finanzierung: Ausstehend

Die meisten Jungwacht- und Blauring-Scharen der Kantone SG/AI/AR/GL organisieren jedes Jahr im Sommer ein Lager. Statt vieler kleiner Sommerlager gibt es im Jahr 2018 ein gemeinsames grosses, das Kantonslager, kurz Kala. Ein Sommerlager von dieser Grössenordnung ist ein einmaliges Erlebnis für Kinder und Leitende, insbesondere weil das letzte Kala bereits 15 Jahre zurückliegt.

Projekt Kategorie: Jugend und Freizeit
Finanzierung: Ausstehend

Organisation: OM Südafrika AIDS HOPE / HIV AIDS AIDS Hope wurde 2006 gegründet, mit dem Ziel, einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung der HIV & AIDS Epidemie in Südafrika zu leisten. Hintergrund HIV und AIDS nehmen überhand in Südafrika. Schätzungsweise sechs Millionen sind von dem Virus infiziert und über tausend Menschen sterben täglich an AIDS. Über eine Million Kinder wurden so zu Waisen. AIDS HOPE nimmt sich den Nöten von verwaisten und gefährdeten Kindern an. Alle diese Kinder haben entweder den Tod eines Elternteils (oder beider Eltern), traumatische Erlebnisse, sowie Krankheiten und Armut in der Familie zu verkraften. Die Kinder bekommen Hilfe und Unterstützung durch ein Nachhilfeunterrichtsprogramm im Zentrum „Meetse a Bophelo“ (Quelle des Lebens).

Projekt Kategorie: Gesundheit/ Medizin, Kinder
Finanzierung: Ausstehend

Der Verein Integrare stellt Ihnen sein neues innovatives Angebot vor Ein Zentrum, das Sozialpädagogik und Psychotherapie unter einem Dach vereint. Innovativ sind wir, da sich ein interdisziplinäres Team nicht den Türgriff und die Rapporte in die Hand drückt, sondern eng und vor Ort zusammenarbeitet. Für uns ist Interdisziplinarität nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Praxis. Insourcing ist die Devise, nicht Outsourcing. Lesen Sie weiter, was uns auszeichnet und warum Ihr Geld bei uns Sinn macht.

Projekt Kategorie: Soziales
Finanzierung: Ausstehend

Ausgehend von Psychoanalyse nimmt das Buchprojekt die spätkapitalistischen Transformationsprozesse in den Blick und bietet eine im deutschsprachigen Raum bislang kaum rezipierte Zeitdiagnose an, die die kritische Gesellschaftstheorie und links-feministische Debatten bereichert sowie tiefergehende Erklärungen für den neu erstarkenden Rechtspopulismus liefert.

Projekt Kategorie: Kultur, Literatur
Finanzierung: Ausstehend

Der Entlastungsdienst Ostschweiz wurde neu aus dem ehemaligen Verein Entlastungsdienste Sankt Gallen und Appenzell AI/AR gegründet und bezweckt die Unterstützung und Entlastung von betreuenden Angehörigen und Menschen mit Beeinträchtigungen. Der Entlastungsdienst Ostschweiz ist Untervertragsnehmer von Pro Infirmis Schweiz

Projekt Kategorie: Soziales
Finanzierung: Ausstehend

Seit längerem ärgern wir uns regelmässig über die Unmengen an Lebensmittel, die in der Schweiz im Verlauf der Lebensmittelkette im Abfall statt auf dem Teller laden. Schnell wurde deshalb aus vier verärgerten Studentinnen ein Verein mit der Idee, in der Stadt Bern einen ersten öffentlichen und frei zugänglichen Kühlschrank aufzustellen. Der Verein verfolgt das Ziel die Lebensmittelverschwendung in der Stadt Bern zu reduzieren. Der Fokus des Projekts liegt bei der Reduktion von Foodwaste bei den Haushalten, da diese mit einem Anteil von 45 Prozent der gesamten Lebensmittelverschwendung der Schweiz die Hauptsünder des Foodwastes sind. Mittlerweile verfügen wir über 6 Gemeinschaftskühlschränken in der Stadt Bern. Der Kühlschrank ist eine Austauschplattform der Nachbarschaft. Produkte, die im eigenen Haushalt nicht mehr konsumiert werden, sollen Weiter lesen...

Projekt Kategorie: Gesellschaft
Finanzierung: Ausstehend

OFARIN führt seit 1999 in Afghanistan (in Kabul und den Provinzen Logar und Pandschir) ein Moschee-Schulprogramm durch, das elementaren Schulunterricht (Stoff bis Klasse 3) anbietet.

Projekt Kategorie: Bildung, Entwicklungshilfe, Flüchtlinge, Kinder, Soziales
Finanzierung: Ausstehend

Ein Aufbauprogramm mit Mal- und Gestaltungstherapeutischer Begleitung Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche, die (auf der Flucht) traumatische und schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben und auf Grund dieser Erlebnisse emotional und psychisch leiden und in ihrem Leben dadurch beeinträchtigt sind.

Projekt Kategorie: Flüchtlinge, Gesundheit/ Medizin, Kinder, Soziales
Finanzierung: Ausstehend

Eine mangelhafte Versorgung der Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser und Sanitäranlagen behindert ganz wesentlich die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der urbanen Bevölkerung in ganz Afrika. Ziel der Vision ist die nachhaltige Versorgung ruraler Zonen mit hygienisch unbedenklichen Trinkwasser Hotspots. Damit soll unter anderem ein direkter Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation geleistet werden. Zielgruppen sind vorerst die urbane Bevölkerung sowie Spitäler und Schulen in Kenya. Die einzelnen Schritte umfassen Sofortmassnahmen zum Aufbau und Betrieb einer langfristig funktionierenden Trinkwasserversorgung.

Projekt Kategorie: Entwicklungshilfe
Finanzierung: Ausstehend

ZUSAMMENFASSUNG Um die Arbeit von AhvaSkoi mehr Menschen zugänglich zu machen braucht es eine Immobilie. Eine geeignete Immobilie steht an der Westküste von Schottland zum Verkauf. AhvaSkoi hat die Mittel nicht um diese Immobilie zu erstehen und sucht deswegen nach Stiftungsgeldern für einen einmaligen Beitrag in Höhe von £ 932 000.- (CHF 1 180 000.-).

Projekt Kategorie: Gesundheit/ Medizin
Finanzierung: Ausstehend

Das Solinetz trägt als Verein verschiedene Projekte, welche von engagierten Freiwilligen geplant und umgesetzt werden. Dadurch, dass viele Freiwillige im Sommer verreisen entsteht in den Sommerferien eine Lücke, in der die regulären Deutschkurse nicht stattfinden.

Projekt Kategorie: Flüchtlinge, Soziales
Finanzierung: Ausstehend

Als Designer-Künstler-Duo «tohu&bohu» haben wir ein Konzept entwickelt, wie Altglas zu Gebrauchsdesign aufgewertet werden kann. Daria entwarf ein Set von Design-Produkten, die aus Altglas hergestellt werden können. Durch Kollaborationen mit Sozial- und Kulturwerkstätten in Polen, Deutschland und der Schweiz wollen wir dieses Konzept weitergeben. Der Austausch von Fähigkeiten und Ressourcen zwischen obdachlosen Menschen, Designern und Künstlern soll dabei zentral und gegenseitig bereichernd sein.

Projekt Kategorie: Soziales
Finanzierung: Ausstehend

2007 unternahm ich mit Franklin Bernardo Caballero Jerez (Whirak Qamak) eine Reise zu den Stätten der präkolumbianischen Kultur in Peru. Daraus entstand dann bei ihm die Idee, die Kultur von Salasaka anhand lebensgrosser Figuren und andern Meisterwerken des Kunsthandwerks darzustellen. Was daraus geworden ist und wie sehr die Mitarbeiter des Museums sich vernetzt haben mit der regionalen Tourismusförderung zeigen verschiedene kleine Filme auf der Homepage.

Projekt Kategorie: Gebäude, Kultur
Finanzierung: Ausstehend

Einleitung Für geflüchtete Menschen, die in der Nordwestschweiz ankommen, ist das Erlernen der deutschen Sprache der Schlüssel schlechthin, um mit der Mehrheit der hiesigen Gesellschaft in Kontakt kommen zu können. Schon ein paar Worte Deutsch stärken das Selbstvertrauen und fördern die alltägliche Unabhängigkeit. sprachmobil.ch will vor Ort die Geflüchteten für die deutsche Sprache sensibilisieren und sie ermutigen das Abenteuer Sprache Lernen spielerisch in Angriff zu nehmen. sprachmobil.ch rollt dorthin, wo die Geflüchteten vorübergehend leben, auf ihren Asylentscheid warten und arbeiten. Das mobile sprachmobil.ch, ein moderner, rollender Lern-Begegnungsraum, bietet zwischen vier und sechs SchülerInnen Platz. Die LernBegegnungen finden vor Ort (vor dem Asylzentrum, vor dem Wohnheim, im öffentlichen Raum, vor einer Kirche, vor einer Firma, auf einem Platz usw.) statt. Je Weiter lesen...

Projekt Kategorie: Bildung, Flüchtlinge, Soziales
Finanzierung: Ausstehend

I. Ziele: Das Projekt SAITEN -TASTEN hat sich zum Ziel gesetzt, die Spieltechniken im Innenraum des Klaviers vertrauter zu machen. Es wendet sich an Pianisten und Komponisten: Studenten, Lehrende, ausübende Musiker, Klavierinteressierte und -begeisterte aller Art. Diese erweiterten klanglichen Mittel des Klavierspiels, die seit den abenteuerlichen, revolutionären Neuerungen ihres Urvaters Henry Cowell (1897-1965) sich langsam entwickelt und verbreitet haben, bleiben heute noch in den überreichen und vielseitigen Landschaften des Klavierrepertoires, in der Ausbildung wie im Konzertleben ein im Allgemein wenig bekanntes und erprobtes Terrain, das viele Pianisten sowie Komponisten im besten Fall mit Scheu und Unsicherheit betreten, wenn sie es nicht gänzlich meiden. Jedoch handelt es sich um wunderschöne, farbige Bereicherungen der Palette der herkömmlich von den Tasten aus, mittels Weiter lesen...

Projekt Kategorie: Kultur, Musik
Finanzierung: Ausstehend

Die Collégiale de Moutier aus dem frühen 12. Jahrhundert ist eingetragenes Kulturdenkmal, ein Sakralraum von grosser historischer und symbolischer Bedeutung für den Berner Jura. Die romanische Architektur der Collégiale bildet zusammen mit der Innenausstattung von 1962 sowie den Glasfenstern von Coghuf und Voirol ein überzeugendes Ganzes. Die ebenfalls 1962 erbaute Kuhn-Orgel ist als architektonisches Element Teil dieser Gesamtheit. Die fast Zen-artige, asketische Strenge des Raumes setzt sich im Klang der Orgel fort, der erst in der exzellenten Akustik des Raumes sich entfaltet. Jedoch: allein als Gottesdienstraum kann der Bestand des Gebäudes auf Dauer nicht garantiert werden.

Projekt Kategorie: Kultur
Finanzierung: Ausstehend