Projektbeschrieb

Die Chorschule Juventus Singers der Luzerner Landschaft Michelsamt wird im Juni 2018 das Musical Peter Pan im Theatersaal Don Bosco Beromünster aufführen. Beteiligt sind 45 Kinder und Jugendliche zwischen 5 – 17 Jahren unter der Chorleitung von Dorothea Frisch Egli, Musikpädagogin und Gesangslehrerein der Kantonsschule Beromünster. In wöchentlichen Chorproben erarbeiten die Kinder zuerst die Lieder. Dabei werden sie stimmbildnerisch professionell betreut und lernen, Stimmungen musikalisch differenziert auszudrücken. Dann machen sich die Kinder in vielen Zusatzstunden mit dem Text vertraut, lernen auswendig, und stärken in der professionell geführten Theaterarbeit ihr Selbstwertgefühl. In der zusätzlichen Bewegungsarbeit setzen sie sich mit ihrem Körper auseinander, entwickeln koordinative Fähigkeiten, schulen Konzentration und Gedächtnis und erarbeiten Choreographien zu den gesungenen Liedern. Diese verschiedenen Tätigkeiten erfordern Ausdauer und Geduld, und fördern Ehrgeiz und Leistungswillen.

In einer Probewoche während der Osterferien im MuTh Vitznau (nationales Zentrum für Jugend, Musik und Theater) vertiefen und verfeinern die Kinder unter Anleitung ihrer Musik-, Tanz- und Theaterpädagogen ihr Können. Im Juni 2018 soll das Resultat dieser Arbeit an zwei bis drei Abenden der Öffentlichkeit gezeigt werden. Die Konzerte finden im Theatersaal Don Bosco Beromünster statt.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine solche Produktion einen grösseren finanziellen Aufwand beansprucht. Dieser kommt hauptsächlich deshalb zustande, weil für die dafür notwendige Regiearbeit und Tanzchoreographie auswärtige, professionelle Leute herbeigezogen werden müssen. Dafür liessen sich Barbara Menberg, Theaterpädagogin Hildisrieden und Claudine Leyer, Tanzschule Show-Dance Luzern, gewinnen. Für die teilnehmenden Kinder ist dies eine tolle Chance, neue Erfahrungen zu machen, persönlichkeitsstärkende Momente zu erleben und hart zu arbeiten.

Vielleicht können wir Sie dafür gewinnen, uns bei der Finanzierung dieses Musicals inkl. Vorbereitungslagers zu helfen. Wir benötigen dazu 26.000 Franken und sind für jeden finanziellen Zustupf dankbar.