Luzern, 16. Februar 2021

Corona-bedingt stehen etliche Kulturschaffende finanziell sehr unter Druck. Aus diesem Grund und mit finanzieller Beteiligung der Zentralschweizer Kantone bietet die Hochschule Luzern einen sechsteiligen Online-Kurs an, der Kulturschaffende fürs Fundraising fit macht. Die Teilnahmegebühr ist stark vergünstigt.

Für Kulturschaffende sowie Veranstalterinnen und Veranstalter ist es oft schwer, für eigene Projekte finanzielle Unterstützung zu finden. Diese Situation hat sich durch Corona noch verschärft. Der Fachkurs «Fundraising für Kulturschaffende» soll den Teilnehmenden in sechs Online-Veranstaltungen die Grundlagen für ein gezieltes Fundraising für den Kulturbereich vermitteln (siehe Kasten). Dank einer engen Kooperation mit Swissfundraising, der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und IG Kultur Zug können dabei alle wichtigen Elemente des Fundraisings im Kulturbereich thematisiert werden. So erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zahlen, Fakten und wertvolle Tipps zur Beantragung von Zuschüssen und zum Umgang mit Förderstiftungen und Mäzeninnen und Mäzenen.

Auch nach dem Fachkurs sollen die Kulturschaffenden die Möglichkeit erhalten, am Ball zu bleiben. Dazu wird etwa Swissfundraising, der Schweizer Verband für Fundraiserinnen und Fundraiser, auf www.swissfundraising.org weiterführende Links und Tipps publizieren. Zudem wird eine Plattform «Kulturfundraising» lanciert, auf der sich Interessierte vernetzen und fachlich austauschen können.

«Mit diesem Angebot möchte die Hochschule Luzern zusammen mit ihren Partnern einen Beitrag zur Bewältigung der anhaltend schwierigen Situation im Kulturschaffen leisten», sagt Mit-Initiant und Kursleiter Marino Bundi von der Hochschule Luzern.

Der Kurs richtet sich an Personen, die in kulturell ausgerichteten Projekten, Vereinen, Institutionen und Organisationen oder als freischaffende Künstlerinnen und Künstler sowie als Kulturschaffende tätig sind. Dank einer Drittmittelfinanzierung durch die Zentralschweizer Kantone wird er stark vergünstigt angeboten: Die Teilnahmegebühr beträgt 100 Franken.

Der Online-Kurs «Fundraising für Kulturschaffende» startet am 26. April 2021 und umfasst sechs Veranstaltungen zu je drei Stunden. Es werden folgende Themen von HSLU- und GastDozierenden behandelt:

  • Grundlagen des Fundraisings: Sibylle Spengler, Präsidentin Swissfundraising und Martina Büchi, Leiterin Geschäftsstelle der Freunde der Oper und des Balletts Zürich, Opernhaus Zürich
  • Projektmanagement in der Mittelbeschaffung: Barbara Kummler, Hochschule Luzern
  • Budgetierung und Finanzplanung: Marino Bundi, Hochschule Luzern
  • Erfolgreiche Finanzbeschaffung mit Mäzeninnen und Mäzenen: Dr. Dr. Elisa BortoluzziDubach, Sponsoring- und Kommunikationsexpertin
  • Zusammenarbeit mit Förderstiftungen: Dr. Dr. Elisa Bortoluzzi-Dubach
  • Beantragung von Zuschüssen: Philippe Bischof, Direktor Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und Seraina Rohrer, Leiterin Innovation & Gesellschaft Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
  • Crowdfunding: Dr. Simon Amrein, Hochschule Luzern, Samuel Weibel, Leiter lokalhelden.ch, Raiffeisen Schweiz
Anmeldeschluss: 9. April 2021. Teilnahmegebühr: 100 Franken.
Weitere Informationen und Anmeldung: hslu.ch/kurs-fundraising-fuer-kulturschaffende

Noch nicht Premium-Mitglied?

Kontakt für Medienschaffende:
Hochschule Luzern – Wirtschaft
Marino Bundi, Dozent und Kursleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
T: +41 41 757 67 41
E-Mail: marino.bundi@hslu.ch

Veröffentlicht unter Medienmitteilungen

Öffentlich Kommentieren